Achenbachpreis 2015 Frankfurt - Kochvereine im Landesverband der Köche Baden-Württemberg

Direkt zum Seiteninhalt
Carsten Gambeck Achenbach Finale 2015 in Frankfurt


Duplizität der Ereignisse beim 41. Rudolf Achenbach Preis am 29. und 30. Mai 2015 in Frankfurt:

Zweimal in Folge traten im Finale dieses legendären Nachwuchswettbewerbs der weißen Brigade

fünf Frauen und vier Männer gegeneinander an und zum zweiten Mal nacheinander geht der

begehrte Titel nach Baden-Württemberg.

Carsten Gambeck, Auszubildender im Öschberghof (Donaueschingen)

setzte sich in einem fairen Wettkampf durch.

Mit seinem Fachwissen, professioneller Arbeitsweise und einem geschmacklich

und optisch erstklassigen Menü konnte er die sechsköpfige Fachjury ein klein wenig

mehr überzeugen als seine größten Konkurrenten Christian Stoop,

Auszubildender der Käfer Service GmbH in Vaterstetten (2. Platz) und

Sandra Krumreich, Auszubildende im Hilton Hotel Berlin (3. Platz).


Weitere Informationen erhalten Sie >> hier <<.


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Carsten Gambeck, Auszubildender vom Öschberghof in Donaueschingen
(Gewinner der Vorausscheidung - BW um den  Rudolf-Achenbach-Preis 2015)
hat den 1. Platz beim Bundesfinale in Frankfurt gewonnen.
Wir gratulieren Carsten Gambeck ganz herzlich zu dieser Leistung und sind sehr stolz,
dass der 1. Platz erneut nach Baden-Württemberg gegangen ist.
Auch eine Auszeichnung für unsere guten Ausbilderinnen und Ausbilder!
Linda Vogt ist die Achenbach-Siegerin des Jahre 2014.
Konrad Hurter (rechts) war als Repräsentant des LV-BW vor Ort und konnte das gesamte Erlebnis live erleben.
Stefan Jung (links) Vorsitzender vom ZV Schwarzwald-Baar als Betreuer für Carsten Cambeck.
Mit freundlichen  Grüßen
    Volker Egen
Vorsitzender LV-BW

Menü von Carsten Gambeck Achenbach Finale 2015 in Frankfurt
Zurück zum Seiteninhalt