Achenbachpreis 2015 BW - Kochvereine im Landesverband der Köche Baden-Württemberg

Direkt zum Seiteninhalt
Sieger-Foto Achenbach-Preis 2015 Landesverband Baden-Württemberg


Katrin Moos-Achenbach, Lena Moll, Lena Wunder, Leo Walzer,

Nadja Blaha, Carsten Gambeck, Robert Stauder, Florian Ritter,

Tim Löst, Volker Egen Vorsitzender LV-BW (von rechts nach l.)

Carsten Gambeck 1. Platz, Achenbach Preis BW 2015
Achenbachpreis 2015

Achenbach-Preis 2015 an der Landesberufsschule

in Bad Überkingen
Am Freitag, den 17.April 2015 wurde der Achenbach-Preis 2015 für den Landesverband Baden-Württemberg an der Landesberufsschule in Bad Überkingen ausgekocht.

Bei einer theoretischen Prüfung konnten sich acht von 18 Auszubildende der einzelnen Zweigvereine im Landesverband als Teilnehmer qualifizieren. Sie wurden auf den 17. April eingeladen um beim praktischen Teil des Achenbach-Preises den Sieger auszukochen. Was noch nie bei uns passiert ist, geschah am Freitag. Der junge Kollege aus Stuttgart, Gabriel Schallmeier verletzte sich am Morgen beim Einladen und konnte nicht antreten. So wurde die Nachrückerin Nadja Blaha, die als 9te die Theorie bestanden hatte, verständigt und zum Glück konnte und wollte sie auch antreten. Um 8.00 Uhr wurde der bis dahin geheime Warenkorb präsentiert.

Als Pfichtbestandteile die verarbeitet werden mussten, gab es die folgenden Lebensmittel:
Kalte Vorspeise:    4 Wachteln, 1 Bund grüner Spargel                   Viereckteller
Klare Suppe/Nage: Lachs, Garnele, Jakobsmuscheln                       tiefer Suppenteller
Hauptgang:          500 Gramm Lammkarree und 3 Lammhaxen       32er Teller
Dessert:               250 Gramm Mascarpone, Waldmeister               32er Teller
Weitere Bestandteile standen zur Verfügung- jedoch keine Kartoffeln und keine Kuvertüre
Aus dem Warenkorb mussten sie ein Viergang-Menü entsprechend den Vorgaben schreiben und kochen.
Danach ging es in die beiden Küchen wo jeweils 4 Teilnehmer einen Kochplatz hatten.

Die Akteure des heutigen Tages:
Die Teilnehmer:
1 Leo Walzer, Burg Staufeneck, Salach Zweigverein Göppingen
2 Nadja Blaha, Hirsch in Bad Ditzingen-Gosbach, Meistervereinigung
3 Florian Ritter, Alte Post, Müllheim, ZV Freiburg
4 Lena Wunder, Villa Hammerschmiede, Pfinztal, ZV Karlsruhe
5 Carsten Gambeck, Öschtalhof, Donau Eschingen, ZV Schwarzwald-Baar
6 Robert Stader, Speisemeisterei, Stuttgart, Kochverein Stuttgart
7 Lena Moll, Hotel Schwanen, Metzingen, ZV Tübingen-Reutlingen
8 Tim Löst, Buchhorner Hof Friedrichshafen, ZV Ravenburg

1. Platz und Fahrkarte nach Frankfurt Carsten Gambeck
für den Zweigverein Schwarzwald-Baar,
2. Platz Florian Ritter,
3. Platz Leo Walzer,
alle anderen Teilnehmer kamen auf einen 4.Platz.

Sieger waren die jungen Leute alle, weil sie sich dem Wettbewerb gestellt haben.
Gewonnen haben sie an Erfahrung und Routine, somit sind sie gut für die
Abschlussprüfung im Sommer gerüstet.
Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern
recht herzlich zu ihren Platzierungen.
Wir gratulieren den Ausbildern in den Betrieben und
bedanken uns für die gute Ausbildung.
Die ersten Drei erhalten eine Einladung zur Talentschmiede des Landesverbandes der
Köche Baden-Württemberg, welche wieder in Villingen-Schwenningen stattfindet.

Die Jury waren die bewährten Juroren
Klaus Rexer von der Landesberufschule Villingen-Schwenningen
Wolfgang Niederer von der Landesberufsschule Bad Überkingen,
und als neues Jurymitglied Küchenmeister Marius Schlatter,
Küchenchef im Lamm, Schlat, sowie Günter Bantzse LBS-BÜ
unter der Führung des Organisators Volker Wilsch(Mitte)
von der Landesberufsschule Bad Überkingen.



Florian Ritter, 2. Platz, Achenbach Preis BW 2015
Leo Walzer, 3. Platz Achenbach Preis BW 2015
Nadja Blaha, Achenbach Preis BW 2015
Lena Wunder, 4.Platz Achenbach Preis BW 2015
Robert Stauder 4. Platz Achenbach Preis BW 2015
Lena Moll, 4. Platz Achenbach Preis BW 2015
Tim Löst, 4. Platz Achenbach Preis BW 2015



Herr Direktor Manz der seit dem letztem Jahre Schulleiter ist, freute sich,
dass er zum ersten Male am Wettbewerb teilnehmen konnte, der ja im
Wechsel an den Landesberufsschulen in Bad Überkingen und Villingen-Schwenningen
stattfindet. Wir haben in Baden-Württemberg das Glück, die Gelegenheit,
gute Mitstreiter und Unterstützer die es ermöglichen, dass der Wettbewerb in
solch einem tollen Rahmen stattfinden kann.

Frau Katrin Moos-Achenbach sagte den Auszubildenden wie wichtig Fortbildung
durch Tun ist. Dies unterstützt die Firma Achenbach seit 41 Jahren mit der
Ausrichtung des Wettbewerbs um den Achenbach-Preis.

Sie bedankte sich bei den Gästen, Prüfern, dem Service und allen die
auch hinter den Kulissen am Wettbewerb mitgeholfen haben.
Bei der Schulleitung Herr Manz bedankte sie sich für die Möglichkeit,
den Wettbewerb an der Schule ausrichten zu können.
Herr Direktor Manz erhielt von Frau Achenbach-Moos
die neu gestaltete Ehrenurkunde des Hauses Achenbach.

Die Gäste spendeten den Teilnehmerinnen  und Teilnehmern viel Beifall für ihre
tolle Arbeit und ihr Engagement.
Mit den besten Wünschen für die kommende Prüfung, die sie alle bestimmt
sehr gut bestehen werden, verabschiedeten wir unsere tollen Nachwuchstalente.

Für ihre persönliche und berufliche Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute. HJ Mackes



Achenbach-Nadel mit Brillant für Dieter Senghas, Ferdi Gromann und Peter Knieper
Nach der Siegerehrung wurden die Kollegen Dieter Senghas, Ferdi Gromann und Peter Knieper für Ihr langjähriges Engagement
um den Achenbach Preis im Kochverein Stuttgart 1890 e.V. von Frau Moos-Achenbach mit der Achenbach-Ehrennadel mit Brillant ausgezeichent.
Ehrungen mit der "Goldenen Medallie" des Landesverbandes Baden-Württemberg
Volker Egen bedankte sich bei Frau Katrin Moos-Achenbach, bei den Familien Achenbach
und Moos-Achenbach und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der
Delikatessen Manufaktur Achenbach für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit
und die sagenhafte Förderung des Nachwuchses.
41 Jahre Rudolf Achenbach Preis, eine lobenswerte Sache!
Für diesen großen Einsatz und das hohe Engagement um den
Landesverband der Köche Baden-Württemberg überreichte
der Landesvorsitzende Volker Egen an Frau Moos-Achenbach die
Goldene Ehrenmedaille des Landesverbandes der Köche Baden Württemberg
und bedankte sich im Namen des Vorstandes und der
Köchinnen und Köche aus Baden-Württemberg.


Ehrung der beiden Vorbilder für den Rudolf-Achenbach-Preis
Für das große Engagement dieser beiden vorbildlichen Kollegen bedankt sich der Landesverband
der Köche in Baden-Württemberg mit der "Goldenen Ehrenmadallie".
Lieber Volker, lieber Klaus vielen Dank für Eure Unterstützung!

Bilder beim Wettbewerb
Zurück zum Seiteninhalt